12.09.2013

Effizienter kalibrieren mit Tablet und Bluetooth

Die Modellreihe CPU6000 nutzt Tablet-Technologie, Bluetooth-Kommunikation und eine neue PC-Kalibriersoftware (WIKA-CAL). Sie erhöht damit Qualität und Effizienz der Kalibrierprozesse, von der Datenerfassung bis zur Zeugniserstellung.

Die neue Geräte-Reihe umfasst drei Varianten. Typ CPU6000-W stellt die Messwerte der Labor-Umgebung (Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Temperatur) zentral zur Verfügung. Diese "Wetterstation" macht daher weitere barometrische Referenzen überflüssig.

Die Sensorbox Typ CPU6000-S ermittelt die Kolbentemperatur und die Schwebeposition der Masse von Kolbenmanometern. Die Berechnung der Masse zur Druckerzeugung lässt sich über ein iPad mit WIKA-App CPB-CAL optimieren. Das iPad führt dazu via Bluetooth Messwerte von Sensorbox und Wetterstation mit den fixen Geräteparametern aus einer webbasierten Datenbank zusammen. Dieses System arbeitet herstellerunabhängig.

Abgerundet wird die Familie mit einem Digitalmultimeter Typ CPU6000-M. Er versorgt elektronische Prüflinge mit 24 V und misst Spannungs- und Stromsignale.

Alle zeugnisrelevanten Messdaten der CalibratorUnits werden von der Software WIKA-CAL im PC dokumentiert. Sie können somit zeitgleich für mehrere Kalibrieraufgaben genutzt werden.

Quelle: WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG


Supported by: