11.11.2013

TRAKO: einzigartige Federung-Komplettkits

Auf der TRAKO konnten sich Besucher von den vielseitigen Federungsprodukten von ContiTech Railway Engineering überzeugen. "Zusammen mit unserem polnischen Vertriebspartner TransComfort decken wir als Komplettanbieter das gesamte Spektrum an Primär- und Sekundärfedersystemen sowie Gummi-Metall-Bauteilen ab", berichtet Friedrich Hoppmann, Segmentleiter Railway Engineering bei ContiTech. Beide Partner stellten sich und ihre Produktlösungen vom 24. bis 27. September 2013 auf der Messe TRAKO in Danzig am gemeinsamen Stand vor.

Neben einem breiten Spektrum an Federungsprodukten aus dem Drehgestellbereich stellte ContiTech Railway Engineering auch sein Serviceangebot vor. So liefert das Unternehmen als einziger Anbieter Federn in Form von Kits an die Schienenfahrzeughersteller. "Ein Paket enthält einen vollständigen Satz aller Federungskomponenten für ein Drehgestell", erklärt Andreas Haß, Verkaufsleiter bei ContiTech Railway Engineering. "So vereinfachen wir den Herstellern den Einbauprozess und sorgen für reibungslose Abläufe." Auf der TRAKO stellt das Unternehmen neben Luftfedern auch Ausführungen von Hydrofedern, Schicht- und Konusfedern, Buchsen sowie Puffern der Marke MEGI® vor.

Die starke Position von ContiTech Railway Engineering auf dem polnischen Markt zeigt sich in zahlreichen Projekten, die das Unternehmen mit seinen Federungsprodukten begleitet. Unter anderem sind die Federungslösungen in den Straßenbahnen SWING, JAZZ und TWIST in den polnischen Metropolen Warschau, Danzig und Stettin an Bord. Auch der neu entwickelte Regionaltriebzug LINK, von dem die Deutsche Bahn bis zu 470 ein- bis dreiteilige Garnituren bei PESA bestellt hat, wird vollständig mit ContiTech Federn ausgestattet.

Balgzylinder in Pantographen - gleichmäßiger Anpressdruck

Auf der TRAKO zeigte ContiTech Air Spring Systems auch die Anwendung von Balgzylindern in Pantographen, die zur Stromübertragung von einer fest installierten Oberleitung zu Schienenfahrzeugen eingesetzt werden. Bei wechselnden Witterungsverhältnissen und hohen Geschwindigkeiten sorgen sie für einen gleichmäßigen Anpressdruck. Die Balgzylinder arbeiten zuverlässig und reibungsfrei mit einer hohen Lebensdauer.

Hochleistungsschläuche für den sicheren Bahnbetrieb

Ob der Bahnbremsschlauch, ein flexibler und robuster Druckluftschlauch zum Einbau in Waggons, der Kühlwasserschlauch zur Anwendung in Klima- und Heizsystemen, oder der flexible Kabelschutzschlauch für Waggons und Lokomotiven, sowie die Hydraulikschläuche 1TE / 2TE / 3TE für den sicheren Transport von Hydrauliköl - mit hochwertigen Bahnschläuchen, die speziell auf die Anwendungen der Eisenbahnindustrie zugeschnitten worden sind, trägt ContiTech Fluid Technology dazu bei, den Personen- und Güterverkehr auf der Schiene sicher und komfortabel zu machen.

Die Bahnschläuche werden aus hochwertigen Kautschukmischungen nach dem neuesten Stand der Technik und gemäß den jeweiligen nationalen Normen hergestellt. Darüber hinaus erfüllen sie die Anforderungen an das Brennverhalten und die Rauchgastoxizität nach DIN 5510-2. "Als Entwicklungspartner unserer Kunden erarbeiten und realisieren wir maßgeschneiderte Produktlösungen", betont Hubert Butterwegge, Leiter Vertrieb des Produktsegments Industrieschläuche. So wurde der AQUAPAL® DB exakt auf die Bedürfnisse des Bahnbetriebs zugeschnitten.

Damit erfüllt der robuste und flexible Schlauch nicht nur die Vorschriften, die gemäß KTW-Leitlinie "Rohre", DVGW-W270 und DVGW-VP 549 an Schläuche für den Transport von Trinkwasser gestellt werden, sondern er ist auch von der Deutschen Bahn AG als Trinkwasserschlauch freigegeben worden.

Quelle: ContiTech AG


Supported by: