20.12.2013

Fasercleaver für Großkernfasern

© LASER COMPONENTS

LASER COMPONENTS stellt einen neuen Fasercleaver vor, mit dem auch Polyimide Fasern bearbeitet werden können. Der so genannte I-Cleave kommt vom Partner SEDI-ATI und kann Großkernfasern von 200 μm - 1500 μm perfekt rechtwinklig zur optischen Achse cleaven.

Mit einer Diamantschneide wird ein kleiner Schnitt auf dem Äußeren der Faser erzeugt, um die Faser dann zu brechen und zwar durch eine einwirkende Längskraft entlang der optischen Achse. Unnötiger Stress auf die Faser wird so weitestgehend vermieden und es entstehen kratzfreie Faserendflächen.

Mit V-Groove Aufnahmen können alle genannten Faserkerndurchmesser fest eingespannt werden. Durch den Einsatz eines zusätzlichen Befestigungskits können sogar Polyimide Fasern direkt gecleavt werden, ohne dass der Polyimide Buffer aufwendig entfernt werden müsste.

Quelle: LASER COMPONENTS GmbH


Supported by: